Aktuelle Info's aus dem Kindergarten

 

Aktuelle Infos während der Einrichtungsschließung (Corona-Virus):

22.03.2020 - Informationsblatt und Anmeldung für Notbetreuung

Dokument / Datei Größe Typ Datum
Erklaerung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung) vom 21.03.2020.pdf 515,8 KiB pdf
Informationsblatt fuer Eltern des Bayerischen Staatsministerium fuer Familie, Arbeit und Soziales_21.03.2020_v2.pdf 150,8 KiB pdf

 

22.03.2020 - Ausweitung der Notbetreuung

Das Bayerische Staatsministerium weitet die Möglichkeiten der Kinderbetreuung im Notfall aus. Details können Sie aus dem offiziellen Pressetext entnehmen:

""Grundsätzlich gilt von Montag, den 16. März 2020, bis Sonntag, den 19. April 2020, ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten. Ein Betretungsverbot für Beschäftigte gibt es nicht.

Eine Notbetreuung wird angeboten, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder
  • beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind.

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem der abschließend genannten Bereiche der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Die Gesundheitsversorgung umfasst auch den Rettungsdienst. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).

Zu den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der sonstigen Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. In diesen Bereichen wird weiterhin auf beide Erziehungsberechtigte des Kindes abgestellt, im Fall von Alleinerziehenden auf den oder die Alleinerziehende.

Voraussetzung der Notbetreuung ist weiter, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist,

  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten hat, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim Robert-Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sich keine Krankheitssymptome zeigen.

Für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten bedeutet dies, dass die Kinder, die vom Betretungsverbot ausgenommen sind, in der Kindertageseinrichtung betreut werden, die sie gewöhnlich besuchen. Es sind also keine speziellen Notfallkitas eingerichtet, sondern jede Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte stellt eine entsprechende Notbetreuung sicher.""

 

16.03.2020 - Anmeldungen/Buchungen für das Kindergartenjahr 2020/2021

Liebe Eltern,

da der Kindergarten geschlossen ist und Kontakte vermieden werden sollen, werden Ihnen die Formulare zugeschickt.

 

Anmeldung = wenn Ihr Kind bisher noch nicht in der Einrichtung war ("Erstanmeldung")

Buchung = wenn Ihr Kind im vorherigen Kindergartenjahr (2019/2020) bereits in der Einrichtung war ("Verlängerung")

 

Eltern die noch keinen Anmeldetermin hatten, bitte ich um eine E-Mail kindergarten@sommerhausen.de mit Namen, Adresse und Telefonnummer. Diese erhalten ebenso eine Anmeldung.

Bitte füllen Sie die Anmelde- und Buchungsformulare inkl. Unterschrift von (beiden) Erziehungsberechtigen aus und werfen Sie diese bitte in den nächsten Tagen im Briefkasten des Kindergartens ein.

Bei Fragen können Sie mich gerne unter der Telefonnummer 09333/9044630 anrufen.

Die geplanten Führungen in der Einrichtung finden vorerst nicht statt. Ein Ausweichtermin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Ihre Kerstin Helm

 

15.03.2020 - Informationsblatt für Eltern des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales

application/pdf Informationsblatt fuer Eltern des Bayerischen Staatsministerium fuer Familie, Arbeit und Soziales.pdf (218,9 KiB)

 

15.03.2020 - Vorübergehende Schließung der Gesamt-Einrichtung

Liebe Eltern,

der Kindergarten ist auf Anweisung der Bayerischen Staatsregierung bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen.

Ausnahmeregelungen (Notgruppe) gelten für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und

  • die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder nicht in Kontakt zu infizierten Personen stehen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • die Kinder sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim Robert-Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und die Kinder keine Krankheitssymptome zeigen.

Zu den Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere die Gesundheitsversorgung (Gesundheitssystem, Pflege, Rettungswesen o. ä.), die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Rettungssysteme, Polizei, Feuerwehr, THW o. ä.) und die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Versorgungsunternehmen) sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Aktuelle Infos finden Sie unter stmas.bayern.de

Wer diese Notgruppe benötigt, soll sich bitte per Mail (kindergarten@sommerhausen.de) bei der Kindergartenleitung melden.

Eine Notgruppe wird im Kindergarten Sommerhausen ab Montag, 16.03.2020 vorgehalten. Informationen zum Ablauf in der Notgruppe erhalten Sie vor Ort.

Ihre Kerstin Helm